Permalink

0

Bayern München vorzeitig Meister der Saison 2030/2031

Bayern München vorzeitig Meister der Saison 2030

Die Dominanz des FC Bayern München in der Fußball-Bundesliga setzt sich auch in der aktuellen Saison fort. Nun wurde der Rekordmeister bereits vor dem Start der neuen Runde  zum deutschen Meister 2030/31 gekürt. Die Schale wird ihnen zum Saisonstart von DFB-Präsident Ulrich „Uli“ Hoeneß überreicht. Bayern Trainer Jürgen Klopp freut sich über die vorgezogene Meisterfeier und ist von einer spannenden Saison überzeugt.

Fair-Play System macht frühe Meisterschaft möglich

Vor ein paar Monaten beschloss der DFB ein neues Fair-Play System für die Fußball-Bundesliga. In einem komplizierten Verfahren werden den Vereinen vorab für historische Erfolge, wirtschaftliche Potenz und Marktwert der Spieler Bonuspunkte vergeben. Nun steht durch diesen neuen Modus der FC Bayern München bereits vor Beginn der Saison als Meister fest. Kritik an dem neuen System lässt Uli Hoeneß nicht gelten. Auf dem DFB-Bundestag wird er mit folgenden Worten zitiert „Es kann nicht sein, dass wir die Meisterschaften nur nach Spielen auf den Platz vergeben. Wir müssen die Faktoren Glück und Zufall ausschließen.“ Fußball-Nostalgiker sehen in dieser Entwicklung allerdings eine große Gefahr. In den letzten 12 Jahren wurden die Bayern jeweils mit großem Vorsprung Meister. Die fehlende Spannung macht sich auch in den Zuschauerzahlen bemerkbar. In der letzten Saison erreichte die Liga gerade mal einen Schnitt von 12.000 Zuschauern.

Diese Kritik lässt der DFB nicht gelten. Der Liga gehe es schließlich wirtschaftlich so gut wie noch nie in ihrer langen Geschichte. Auch Bayern Trainer Jürgen Klopp ist vom neuen Fair-Play Modus überzeugt. In einem Interview mit dem Fachmagazin Bäckerblume sagte er: „Es ist doch total geil, dass die anderen Vereine gegen den deutschen Meister pöllen dürfen.“ Außerdem versprach er öfter mit der zweiten Mannschaft in der Liga anzutreten, damit „die Spiele mal so richtig geil spannend werden“.

Auch Abstieg bereits entschieden

Auch die Absteiger stehen so gut wie fest. Aufsteiger Kassel z.B. hat bereits vor der Saison einen Rückstand auf das rettenden Ufer von 22 Punkten. Kaum vorstellbar, dass die Hessen diesen noch aufholen werden. Der zweite Aufsteiger Holstein Kiel profitiert allerdings vom neuen Modus. Für ihre Meisterschaft von 1912 bekommen die Kicker von der Förde kräftig Bonuspunkte und dürfen sich berechtige Hoffnungen auf einen Europapokal-Platz machen.

Schreibe einen Kommentar