Permalink

0

Adolf Hitler beim Hip-Hop Sommerfest

Adolf Hitler war sicherlich ein Pionier des Motivations- bzw. Mentaltrainings. Bei allem negativen (Holocaust, Berufung von Günter Grass zur Waffen SS etc. pp) muss man erkennen, dass er es geschafft hat ein ganzes Volk in Bewegung und in Euphorie zu versetzen. 

Die Begeisterung erstreckte sich vom kleinen Kind bis zum alten Greis. Sein “Shaka” war “Sieg Heil” und sein Hochseilklettergarten war Stalingrad. Man schaut staunend auf seine Methoden, die er ganz intuitiv entwickelte. Allerdings muss die Frage erlaubt sein, ob dieses auch in der heutigen Zeit funktionieren würde? 

Wo wäre der agile Adolf Hitler, wenn er im Jahre 2013 leben würde? Sicher hätte es ihn auch nach Deutschland gezogen. Ausgehend von seinen Vorstellungen hätte er sicher z.B. in Thüringen sein Glück versucht. Man kann auch davon ausgehen, dass sich ein paar wackere  Luftpumpen  um ihn scharen würden.

Das würde allerdings dann doch eher im kleineren Rahmen geschehen und auf Außenstehende würden seine Methoden verstörend und antiquarisch wirken. Die Entwicklung geht einfach weiter und was heute noch revolutionär ist, erscheint morgen schon altbacken und langweilig. Einer grösseren Öffentlichkeit wäre der Name Hitler heute wohl nur als Stecher von Beate Zschäpe bekannt.

Schreibe einen Kommentar